Dynamic pricing

In der Stadthotellerie ist das Arbeiten mit Tagespreisen längst Usus. Von Fluglinien kennen wir es mittlerweile seit Jahrzehnten. Und auch in anderen Branchen ist das Steuern von Nachfrage und Angebot mittels sich anpassenden Preisen in immer kürzeren Abständen üblich. 

Nur in der Ferienhotellerie tun sich Hoteliers noch immer vergleichlich schwer, außerhalb von Buchungsportalen das Instrument "Preis" strategisch zu nutzen. Jahrespreislisten, dazu möglichst viele Zimmerkategorien und Vorschriften hinsichtlich der Ankunftstage sind zwar aus Sicht des Hotelbetriebs nachvollziehbar. Aber Hand auf's Herz: entspricht das der heutigen Realität, wenn wir im Sommer 2017 Preise für Pfingsten 2018 festlegen und davon nicht abrücken? 

Dynamic pricing als Chance

Um Missverständnissen vorzubeugen: in vielen Fällen bedeutet eine preisliche Anpassung natürlich eine Senkung der Preise. Aber wie sieht es mit Nachfragespitzen wie etwa einem Hahnenkammwochenende aus, von dem die gesamte Region Kitzbüheler Alpen profitiert? 

Und letzten Endes bedeutet eine Optimierung des Ergebnisses die Steigerung des RevPar (revenue per available room). Un der lässt sich aus einem möglichst idealen Mix aus Auslastung und Durchschnittspreis optimieren. Freilich benötigt man dafür gute Nerven, Courage und ein paar Instrumente,  die Entscheidungsgrundlagen liefern für das Spiel mit Preisen.

Ein Argument, das oftmals vorgebracht wird, sollte Ihnen auf jeden Fall keine grauen Haare bereiten: nämlich, dass Gäste in ihrer Sauna wutentbrannt darüber streiten, dass einer mehr bezahlt hat als der andere. Man kann auch Jenen, die Monate vorher zum Vollpreis gebucht haben, Argumente liefern, die ihnen gegebenenfalls den Wind aus den Segeln nehmen.

Wir beraten Sie gerne in Sachen dynamischer Preisgestaltung und stellen Ihnen Instrumente für Ihre Preisentscheidungen zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

Signal! Marketing & Development                                                                              +(43) (0)676/431 62 32
Kontakt/Impressum/Datenschutz
 

Signal! Marketing & Development e.U.

Alois Schrott Straße 8/5, 6020 Innsbruck  

und 

Jesserstraße 12, A-2333 Leopoldsdorf

 

T +43 (0)676/431 62 32

gerald.grossbauer@signal-marketing.at