Die Rückkehr der russischen Gäste

Jahrelang bildeten sie für viele Hoteliers vor allem in Tirol und in den Städten eine verlässliche und gute Gästeschicht. Die Gründe für das Ausbleiben sind bekannt und sollen hier nicht erörtert werden. 

Nun deuten die Anzeichen vermehrt darauf hin, dass ein nachhaltiger Erholungsprozess eingesetzt hat und die Gäste aus Russland wieder jene Bedeutung erhalten werden, die sie bis 2014 hatten. Nicht alle Hotels haben davon wirklich profitiert. Nur wer sich mit dem Markt etwas eingehender auseinandersetzt, wird viel Freude haben mit treuen, loyalen und sehr angenehmen Gästen.

Vorurteile?

Wir machen in persönlichen Gesprächen mit Hoteliers die Erfahrung, dass es Skepsis gegenüber Gästen aus Russland gibt. Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass es natürlich die allseits verschrieene Gästegruppe trinkfester und besonders ausgabefreudiger Gäste aus diesem riesigen Land gibt. Wir selbst jedoch haben ganz andere Erfahrungen mit vielen, vielen Urlaubern aus Russland gemacht. Es gibt eine stetig wachsende Mittelschicht in den großen Städten, die sich nach guter Luft, Ruhe, sauberen Städten, schönen Landschaften und Kultur sehnt. Diese Leute gehen gerne einkaufen, spazieren und sind gute Kunden für Wellness-Behandlungen bzw. für Hotellerie mit schönen Spa-Bereichen. Wir haben russische Gäste als besonders herzlich, warmherzig und dankbar erlebt, sobald sie erkannt haben, dass man sich ehrlich um sie bemüht.

Erfahrung mit dem russischen Markt

Wir besitzen Erfahrungen im Aufbau des Russland-Geschäfts, wissen, was sich russische Gäste vor Ort wünschen und wie man aus ihnen treue Gäste macht. 

Signal! Marketing & Development                                                                              +(43) (0)676/431 62 32
Kontakt/Impressum/Datenschutz
 

Signal! Marketing & Development e.U.

Alois Schrott Straße 8/5, 6020 Innsbruck  

und 

Jesserstraße 12, A-2333 Leopoldsdorf

 

T +43 (0)676/431 62 32

gerald.grossbauer@signal-marketing.at